LASST UNS ZUSAMMEN EIN BISSCHEN GESCHICHTE SCHREIBEN

Ich glaube fest daran, dass es in der Hochzeitsfotografie nicht einfach nur um schöne Fotos geht, sondern um Momente. Und Momente werden zu Erinnerungen, Erinnerungen zu Geschichten und Geschichten eines Tages zum eigenen Vermächtnis. Es geht also nicht einfach nur um ein episches Portrait von euch mitten in einer unglaublichen Landschaft. Es geht um das Glitzern in den Augen eurer Enkelkinder wenn sie eure Hochzeitsfotos von vor fünfzig Jahren bestaunen. Es geht darum, zusammen achzig Jahre alt zu werden, einander in den Arm zu nehmen und all die Erinnerungen wieder aufleben zu lassen während ihr euch “Yes! Wir haben es geschafft!” sagt. Und es geht um das Ende der Geschichte, wenn der Tod jemanden von euch alleine lässt. Was dann am wichtigsten wird, sind weder Habseligkeiten noch Geld, sondern Erinnerungen an Momente, die ihr gemeinsam erlebt habt. Und Fotos dieser Momente. Dies ist meine innere Überzeugung, nicht nur in der Hochzeitsfotografie, sondern in meinem gesamten Leben. Lasst uns also kennenlernen und gemeinsam ein bisschen Geschichte schreiben.

Ganz am Anfang unseres gemeinsamen Abenteuers treffen wir uns erstmal. Vielleicht bei einem Bier. Oder Kaffee. Oder Gin Tonic. Ganz egal. Denn es soll nicht um irgendwelchen Business-Kram oder ein Verkaufsgespräch gehen, sondern schlicht und einfach darum, dass wir uns so gut wie irgendwie möglich kenennlernen. Es ist unheimlich wichtig, dass wir uns von Beginn an super verstehen und sofort ein Gefühl von “Boah! Das wird einfach nur mega!” haben. Denn nur wenn es eben so richtig passt und wir Freunde werden, werden wir eine unglaublich tolle Zeit mitander verbringen und ein unvergessliches Abenteuer erleben.

Jede Hochzeit ist so einzigartig, wie ihr es seid. Daher will ich eure auch nicht so fotografieren, wie jede andere zuvor, sondern eure ganz eigene Geschichte erzählen, mit Momenten, die am meisten bedeuten. Momente wie die unbeschreibliche Freude, wenn ihr euch zum ersten Mal seht. Die Träne, die deinem Vater während der Trauung langsam über die Wange läuft. Die vielen Umarmungen und Küsse eurer besten Freunde und wichtigsten Menschen. Der Moment, in dem ihr euch fast wegschmeisst vor lauter Lachen. Und natürlich der Moment, wenn eure Hochzeitstorte auf den Boden fällt, wenn ihr bemerkt, dass ihr die Ringe vergessen habt oder das Kleid komplett zerstört. Denn dies sind alles bedeutende Momente.

Mein Ziel ist es, all diese kleinen Augenblicke genau so einzufangen, wie sie eben geschehen. Nah, echt und persönlich. Daher möchte ich auch nicht einfach ein weiterer Dienstleister an eurer Hochzeit sein, sondern auch als Compagnon, Gast und Freund begleiten. Ich möchte weinen, wenn ihr weint und lachen wenn ihr lacht. Insgesamt greife ich den gesamten Tag über nie in das Geschehen ein und möchte, dass ihr euren Tag genau so erlebt, als ob ich nicht da wäre. Denn es ist euer Tag, nicht meiner.