Hochzeitsfotograf Stockholm

Eine Geschichte von Spontaneität und Abenteuerlust

Wir waren ganz alleine in diesem warmen, einladenden Raum mit Wänden aus dunklem Holz, voll mit alten Fotos und Gemälden, die nur ganz leicht in Licht vom Fenster neben uns gehüllt waren. In unseren Händen hielten wir ein Stück selbst gemachtes Brot, das nach einem alten Polnischen Rezept von Viktors Familie gebacken und von seinem Bruder gebracht wurde. Es war eine ganz spezielle Atmosphäre, so ruhig und friedlich, die uns die hektische Welt um uns vergessen liess. Und so war es der perfekte Ort, um Luminita und Viktors Geschichte zu hören, die geprägt ist von Spontaneität und Abenteuerlust.

Alles begann vor nur etwas mehr als einem Jahr in Barcelona, wo das Schicksal die beiden eines Abends zusammenbrachte. Während Viktor noch nicht ganz realisierte, dass sie die Frau seines Lebens sein könnte, war es für sie innert Sekunden glasklar. Quasi auf den ersten Blick verliebte sie sich Hals über Kopf in ihn und kaum Zuhause angekommen, musste sie Viktor unbedingt wieder sehen. Und so sahen sie sich schon bald wieder. Dieses Mal flog Luminita extra nach Asien, nur um Viktor zu wiederzusehen und anschliessend spontan mit ihm Thailand zu bereisen. Und da war es dann auch um Viktor geschehen. Die beiden wurden innert wenigen Wochen nicht nur ein Paar, sondern verlobten sich auch gleich, noch bevor sie wieder nach Hause flogen. Doch ihre Entscheidungsfreudigkeit machte da noch keinen Halt. Noch einmal wenige Wochen später, zog Luminita von Rumänien nach Schweden, wo die beiden seitdem zusammen leben, doch bereits Pläne für einen Umzug in irgendein anderes Land haben. Dann sehr wahrscheinlich als Mann und Frau, denn sie planen gerade ihre Hochzeit in Santorini, auch wenn sie noch nie zuvor da waren. Ha, ich kann euch nicht einmal ansatzweise beschreiben, wie lustig und gleichzeitig inspirierend der ganze Nachmittag mit Luminita und Viktor war. Die beiden wissen echt, wie man lebet und einfach das tut, was man gerade möchte. Ohne Angst und Zögern. Auf jeden Fall kann ich es kaum erwarten, die beiden in Griechenland wieder zu sehen. Oder vielleicht auch sonst wo auf der Welt. Wer weiss das bei den beiden schon.