EIN PAAR MEHR ODER WENIGER KURZE WORTE ÜBER MICH

Wahrscheinlich schon seit der Grundschule wollte ich ein grosses Haus haben, viele teure Autos, noch mehr Geld und so viel Macht als möglich (okay, dies ist vielleicht ein kleines bisschen übertrieben, aber verdeutlicht den Punkt). Aus diesem Grund habe ich auch begonnen BWL zu studieren. Und scheisse, ich war genau dieser unausstehliche, übereifrige Ich-gehe-auf-eine-Elite-Universität-und-bin-super-duper-gut-Typ. Zumindest bis die Fotografie in mein Leben trat und alles ziemlich über den Haufen warf. Allem voran meiner Sichtweise auf die Dinge. So verloren Dinge, die ich im Leben immer für unheimlich wichtig erachtete – wie Habseligkeiten und Geld im Allgemeinen – ziemlich an Bedeutung. Andere hingegen wurden wichtiger, wie ein glückliches Leben zu führen, zu tun, was dich glücklich macht und vor allem auch Sinn ergibt. So habe ich das Studium letztlich geschmissen und lebe seither als selbständiger Hochzeitsfotograf. Und ja, dies war mit Abstand die beste Entscheidung in meiem Leben!

 

DINGE, DIE ICH LIEBE

Ich liebe den Geruch von frischem Kaffee früh am Morgen. Den ersten Schluck, wenn er noch ganz heiss ist. Ich liebe es, Musik zu hören. Laut mitzusingen und herumzutanzen. Ich liebe es, einfach loszulaufen. Ohne Plan und ohne zu wissen wohin. Einfach so. Ich liebe es, zu reisen und die Welt zu entdecken. Zu staunen. Neues zu erfahren. Ich liebe es, spontan zu sein. Etwas zu wagen und Abenteuer zu erleben. Ich liebe Sommerregen. Durch die herunterprasselnden Tropfen zu laufen und sie auf meinem Gesicht zu spüren. Ich liebe es, einfach mitten im Moment zu sein. Das Leben zu spüren. Glücklich zu sein. Ich liebe es, Menschen kennenzulernen. Ihre Geschichten zu hören und ihre Geschichten zu erzählen. Ich liebe gute Gespräche, die einen die Zeit vergessen lassen. Ganz von alleine. Ich liebe es, gut gelaunt zu sein. Spass zu haben und zu lachen. Richtig laut zu lachen. Miteinander und über sich selbst. Ich liebe die Möglichkeiten, die uns unser Leben gibt. Die Geschenke, die es uns macht. Die Türen die es uns öffnet. Tag für Tag. Nacht für Nacht. Und ich liebe es, all diese Momente festzuhalten. Ganz nah und echt. Für immer.